Bei dem Regenwetter hilft nur eins…heißer Kakao und {Bilder vom Sommer in unserem Garten}

Seit Tagen regnet es. Und das ist auch gut so.
Schließlich war der Sommer viel zu trocken und unser Rasen und die Pflanzen im Garten schreien bereits sehr laut nach viel Wasser.
Ich bin sehr auf unsere Wassabrechnung gespannt, ist doch Wahnsinn wieviel davon dieses Jahr in den Garten geflossen ist.

Doch so sehr ich mich auf den Herbst freue und es kaum erwarten kann die dicken Pullover rauszuholen und mich einzukuscheln, so vermisse ich doch auch die Tage wo wir nach dem Kindergarten das Plantschbecken aufgebaut haben und es uns den Nachmittag über im Garten bequem gemacht haben. Mit reichlich Sprudelwasser und Obst.
Jetzt heißt es bald wieder den Garten Winterfest zu machen und die letzten Zucchini und Kürbisse abzuernten. Aber bis dahin hat es noch ein wenig Zeit.

Da ich schon länger vorhatte, euch unseren gemütlichen kleinen Garten zu zeigen, eignete sich der heutige Sauwettertag horvorragend dafür.
So bekommt Ihr und ich ein bisschen Spätsommerfeeling. Beim Schreiben des Beitrags ist mir allerdings aufgefallen, dass es viel zu viele Fotos sind um sie alle in einen Beitrag zu quetschen.
Daher wird es zwei Beiträge geben. Der nächste folgt beim nächsten Regentag (also wahrscheinlich morgen…).

Unser Garten wird von Jahr zu Jahr bunter, schöner, voller und gemütlicher. Dieses Jahr kam unsere Loungecke dazu sowie ein paar Dekokisten mit Bepflanzung. Jedes Jahr im Frühjahr bekomme ich ein Kribbeln und muss ganz unbedingt den Garten verschönern. Ich bin gespannt, was mir nächstes Jahr einfällt. Da nun alles so gut wie voll ist und jeder cm ausgenutzt ist, wird es wohl bei neuen Gemüsepflanzen bleiben.
Aber hier und da findet sich mit Sicherheit auch noch ein Ecke für die ein oder andere Deko.

In diesem Jahr hatten wir viele Besucher im Garten. Es hat wahnsinnig spaß gemacht mit den Jungs auf Entdeckungsreise zu gehen.
und da Nauturforscher spielen anstrengend ist, gab es als Wegzehrung jede Menge frische Beeren direkt vom Strauch.

Neue Stühle braucht das Land {neues aus dem blauen Haus mit der roten Tür}

Ich mach ja (fast) alles, um das Ihr mich bittet. So komme ich gerne dem Wunsch nach, mehr von unserem blauen Haus zu zeigen.

Da trifft es sich gut, dass vor ein paar Wochen endlich, endlich neue Stühle für den Esstisch bei uns eingezogen sind. Ich konnte die alten Holzstühle schon lange nicht mehr sehen und hatte seit einer gefühlten Ewigkeit mit den Eames DSW Chair geliebäugelt.
Dieser zeitlose Klassiker ist noch älter als Herr Kuchenduft, und das will schon was heißen. So kann man sich immerhin sicher sein, dass er auch in 20 Jahren noch modern sein wird. Vorausgesetzt die Jungs lassen die Stühle am Leben.

Ich war ganz aufgeregt, als mein Warten und im Katalog anhimmeln und gedanklich schon meinen Kaffee auf diesem Stuhl trinken endlich ein Ende hatte und große Pakete mit den Eames in unser Haus eintrudelten.
Die Jungs waren genauso aufreget. Allerdings nur weil der Paketbote kam und das für die beiden das Highlight des Tages ist. Es geht schon soweit, dass ich ernsthaft überlege, einfach irgendwas zu bestellen damit sie glücklich sind. Denn dass der Paketbote nun schon wochenlang einfach an unserem Haus vorbeifährt und kein Paket für uns hat, können die beiden nicht verstehen.
Habe ich nicht letztens einen schönen Bilderrahmen gesehen und ein neues Buch brauche ich doch auch mal wieder??

Da sind sie also. Sechs wunderschöne, weiße Eames DSW. Ich bin ganz verliebt und freue mich jedes Mal, wenn ich ins Wohnzimmer komme.
Der Tisch wirkt dadurch viel frischer und hat nun einen ganz anderen Stil als vorher. Und bequem sind diese Stühle…ich sage Euch, da lässt sich auch ein stundenlanger Sonnatgsbrunch ohne Poposchmerzen aushalten.

Da die Jungs noch auf ihren Hochstühlen sitzen, konnte ich zwei der Stühle noch im Haus plazieren und habe somit noch mehr Grund zur Freude. Denn auch vor unserer Natursteinwand macht er sich extrem gut und erfreut mein Einrichtungsherz.
Hier lässt sich gemütlich ein Soja-Latte und selbst gebackene Pistazien Biscotti genießen. In der wunderschönen Dose von Bloomingville kommen die knusprigen Köstlichkeiten besonders gut zur Geltung. Die Zeit, wo mein kleinster Sohnemann vormittags noch schläft, muss ich nutzen. Wenn nicht zufällig der Hausputz, Einkauf oder Wohnung dekorieren ansteht…also eigentlich nie.

Aber so richtig gemütlich wird der Stuhl erst durch das tolle Mr. Cushion von Ferm Living. Ich habe mich ziemlich schnell in eben dieses verliebt und laut der Jungs sieht der Kerl aus wie Herr Kuchenduft. Was jetzt aber nicht heißt, dass er das alleinige Recht auf eine Kaffeepause im Eames hat.

Ihr seht, ich bin voll und ganz in Neugestalltungslaune. Das ist wohl das Frühjahr. Oder vielleicht habe ich im Winter einfach viel zu viel Zeit im Haus verbracht. Mit kleinem Baby, das im Winter zur Welt kam, ist es nunmal bei Schneefall und trüben Wetter zu Hause am schönsten.

Stühle: Eames DSW Chair von Vitra über Connox
Kissen: Mr. Cushion von Ferm Living über
Erkmann
Stern Kiste: Impressionen
Tasse: Rosenthal
Keksdose: Bloominville über Trelimoni