neues Lieblingsessen für kuschelige Herbsttage {Gnocchi Pfanne mit Kürbis}

kuerbis

Es ist wirklich eine Schande, dass mein Mann und ich die einzigen im Haus sind, die ganz verrückt nach jeder Art von Kürbis sind.
Unsere drei Jungs konnten wir leider noch nicht auf den Geschmack bringen.
Davon lasse ich mich allerdings nicht abhalten. Ist er irgendwo versteckt (so wie in den Kürbiswaffeln) wird er gerne verspeist. Aber bloß nichts Sichtbares.

Aber ich bin hartnäckig. Immer und immer wieder biete ich Gerichte mit Kürbis an. Denn man liest ja so oft, dass man nur oft genug ein Lebensmittel anbieten muss und irgendwann wird es gegessen. Auf dieses irgendwann warte ich seit über 5 Jahren vergebens.
Nun gut, bleibt mehr für uns Eltern übrig.

So habe ich mich am Samstag wieder in die Küche gestellt und Kürbis verarbeitet. Zusammen mit Gnocchi aus Ricotta wird daraus ein extrem leckeres Herbstgericht. Das schmeckt richtig lecker und noch besser mit etwas Crème Fraîche oder saure Sahne. Meinen Jungs habe ich selbst gemachten Ketchup dazu angeboten. Aber auch das half nichts. Nur der Bergkäse oben drauf – der kam richtig gut an. Dazu noch eine große Schüssel grünen Salat und man ist bestens gerüstet für das kalte Herbstwetter. Denn hier sorgt eine große Portion Gemüse und Obst für viele Vitamine und Ballaststoffe.
Als Nachtisch gab es auf Wunsch von bigBro frisches Bananen-Joghurt-Eis. Das rundete unser perfektes Herbstmenü mit Eiweiß und Kalium und Magnesium richtig ab.
Bei uns wird es die Gnocchi Pfanne auf jeden Fall noch öfter geben – solange wir noch Kürbisse im Keller haben. Vielleicht essen die Jungs ja dann irgendwann mal einen Haps. Irgendwann….

Gnocchi Pfanne mit Kürbis
6 Personen

250 g Ricotta
50 g kräftiger Bergkäse, gerieben
100 g Dinkelmehl 630
50 g Dinkelvollkornmehl
2 Eigelb
Salz

500 g Hokkaidokürbis
1 rote Zwiebel
1 große (ca. 300 g ) Zucchini
1 (ca. 180 g) Boskop Apfel
Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer

zum Servieren: 50 g Bergkäse, gerieben

Den Ricotta mit dem Käse, dem Mehl und den Eigelben, sowie einer guten Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten.
Portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen formen und in kleine Gnocchi schneiden.
Einen großen Topf mit Wasser und Salz zum kochen bringen, Gnocchi reingleiten lassen und sanft köcheln bis die Gnocchi nach oben steigen.
Abgießen und abtropfen lassen.
Den Ofen auf 230°C vorheizen.
Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
Hokkaido in kleine Stücke schneiden, mit Zwiebeln und 1 EL Olivenöl mischen und salzen und pfeffern.
Auf einem Backblech verteilen und im Ofen für 10 Minuten rösten.
Zucchini längs vierteln und in Scheiben schneiden.
Boskop entkernen und klein würfeln.
1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Zucchini und Boskop kräftig braten.
Gnocchi dazugeben und mit ggf noch etwas Öl für 5 Minuten anbraten.
Mit Kürbis und Zwiebeln mischen, auf Teller verteilen und mit Bergkäse bestreuen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “neues Lieblingsessen für kuschelige Herbsttage {Gnocchi Pfanne mit Kürbis}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s