Heiß auf Eis {kleine Vorschau auf die neuen Stampin‘ Up Produkte}

Kennt Ihr auch so Tage, an denen man am besten nie aufgestanden wäre?
So ein Tag war gestern.

Es ging damit los, dass mein Wecker nicht ging. Da die Jungs mal ausnahmsweise lange geschlafen haben, bin ich so erst nach 7 Uhr aufgewacht.
Demnach kam ich zu spät los um mit tinyBro ein paar Dinge beim Möbelschweden und dem Gartencenter zu besorgen.
Der Weg dorthin gestalltete sich allerdings als Odysee. Die Auffahrt zur Autobahn war gesperrt, so weit nicht tragisch. Ich habe allerdings Bauklötze gestaunt, dass auch die Umleitung gesperrt war! Und danach kam nichts. Nur noch Einöde und keinen Hinweis, wie man denn auf die Autobahn kommen sollte. Irgendwann gelangten wir an eine Ausfahrt die nicht gesperrt war, drehten um und konnten endlich auf die langersehnte Autobahn abbiegen.
Da ich nur ein paar Kleinigkeiten beim Schweden besorgen wollte, hatte ich mir in meinem Leichtsinn gedacht, keine Wickeltasche mitnehmen zu müssen. Ein fataler Fehler. Kaum waren wir am Aufzug, musste ich feststellen, dass sich tinyBro komplett vollgemacht hat. Inklusiver Hose.
Nach dem Rekordeinkauf von sage und schreibe 20 Minuten, konnte ich den armen Kerl im Auto wieder frisch machen.
Schlimmer kann es nun nicht mehr kommen.
Dachte ich.
Auf zum Gartencenter um ein paar Pflanzen für unseren Garten und das Gemüsebeet zu kaufen. Auf dem Parkplatz ahnte ich schon, dass ich hier nicht unter 2 Stunden rauskommen werde. Alle Plätze belegt und Massen an Autos die irgendwo eine freie Lücke suchten.
Nach minutenlangen hin und herfahren wurde zum Glück ein Parkplatz gleich am Eingang frei. Puh.
Mitlerweile hatte tinyBro natürlich Hunger bekommen. Also musste erstmal gestillt werden, danach kam der kleine Mann ins Tragetuch und hat dann direkt neben dem Auto eine riesen Ladung auf den Parkplatz gespuckt.
Meine Pechsträhne nahm kein Ende, denn in der Sekunde, in der wir ins Freigelände des Gartencenters sind, fing es an zu Regnen. Vielen Dank auch, Petrus!
Nach viel Überlegungen bezüglich der Pflanzen war irgendwann unser Einkaufswagen voll und ich zufrieden mit der Ausbeute. Also schnell zur Kasse und dann nichts wie nach Hause.
Erst als ich die Schlange sah, wurde mir klar, dass ja am folgenden Tag Muttertag ist und wohl alle noch dringend Blumen (zu 99% wurden hier Orchideen gekauft) benötigen.
Die Schlange ging also durch den gesammten Markt. ‚Ich hatte wirklich das Glück, dass tinyBro eingeschlafen war, sonst wäre das äußerst unangenehm geworden.
So weit, so gut. Der Moment kam, an dem wir endlich am Auto waren, alles verstauen konnten und nach Hause durften.
Ich hatte auch wirklich genug vom Tag und war froh, dass die Hälfte nun geschafft war.

Heute konnte also nur noch besser werden. Morgens im Bett hatte ich eine schöne Idee, wie ich meine erste Karte mit den neuen Stampin‘ Up! Produkten gestallten werde. Das Paket mit den brandneuen Stempeln, Stanzen und Papier kam nämlich am Freitag an.
Nach dem Frühstück habe ich mir gleich meinen Muttertagskuchen gebacken und nun wird Pizza gebacken. Außerdem scheint die Sonne und die Jungs sind gut drauf. Scheint ein guter Tagzu werden.

Als kleine Vorschau gibt es heute, passend zum Wetter, eine Eis Karte. Die neue Stanze und Stempelset werdet Ihr lieben!
Wer noch einen gedruckten Katalog benötigt, meldet sich bei mir und ich schicke ihn gleich los.

Und wie findet Ihr die neuen In Colors? Sind sie nicht einfach Bombe. Ich bin ein riesen Fan!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s