gefüllter Brotkranz {für hungrige Piraten}

Wenn man eine Meute hungriger Piraten zum Kindergeburtstag da hat, müssen diese natürlich mit diversen Köstlichkeiten versorgt werden.
Da ich bekanntlich kein Freund von Süßkram für Kinder bin, gibt es auf unseren Kindergeburtstagen immer herzhafte Sachen. Der obligatorische Geburtstagskuchen darf selbstverständlich trotzdem nicht fehlen.

In den Vorbereitungen für die Feier fiel mir wieder dieser herrlich gefüllte Brotkranz ein. Mit diesem hatte ich bereits in meiner Zeit in Australien einen Preis gewonnen. Ich glaube es war ein Geschirrtuch mit Australien drauf. Zu einer Feier in der Sprachschule musste jeder etwas zu Essen mitbringen, dazu das Rezept in eigenen Worten verfassen. Einen Preis gab es für das leckerste und für das bestaussehnste Essen. Dieser Brotkranz sah wohl am besten aus. An dem Preis für das leckerste Essen bin ich knapp vorbeigeschlittert.  Diesen Preis (wahrschenlich auch ein Geschirrtuch…) musste ich schweren Herzens an eine Asiatin abgeben die ein fantastisches Curry gekocht hatte. Ich gab mich zu Recht geschlagen.

Ich bin jedes Mal erschrocken wie gigantisch groß dieser Brotkranz ist. Er reicht für eine ganze Kompanie von Piraten. Um Reste muss man sich dennoch keine Sorgen machen, denn der Kranz schmeckt auch noch bis zu 2 Tage nach dem Backen richtig gut. Und das in allen Variationen – Pur, zu Salat, mit Käsecreme oder Bresso. LittleBro ist auch schwer begeistert. BigBro ist ja nun nicht der besse Esser und somit kein Maßstab. Alles was weder Pizza noch Lach-Sahne-Spaghetti noch Zucchini-Käsespätzle entspricht  gilt als nicht genießbar…

Falls ihr noch nie einen Hefeteig gemacht habt oder euch noch nicht an ein Brot rangetraut habt, seid unbesorgt. Das Rezept hat Gelinggarantie. Ihr müsst den Teig nur mit viel Liebe und ein wenig Geduld zubreiten und ihr werdet mit köstlichem, frischen Brot belohnt, welches seinen verfüherischen Duft durchs ganze Haus verströmt.

gefüllter Brotkranz 2

gefüllter Brotkranz

1 kg 550er Mehl
620 mL lauwarmes Wasser
42 g Hefe
3 EL Sauerteig (nach belieben)
2 EL Zucker
2 EL Salz

7 Eier
16 Scheiben Parmaschinken
150 g Parmesan
150 g Cheddar
1 Hand getrockneter Tomaten in Öl
1 Hand Oliven in Kräutermarinade
1/2 Bund Oregano
1/2 Bund Majoran
Salz
schwarzer Pfeffer
Olivenöl

Hefe zusammen mit dem Zucker und ggf Sauerteig im Wasser auflösen.
5 Minuten stehen lassen bis sich kleine Blasen bilden.
Mehl und Salz in eine Schüssel vermengen und Hefewasser hinzugeben.
Mit der Küchenmaschine kneten bis ein glatter Teig entsteht.
Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen und wieder in die Schüssel geben.
Mit Klarsichtfolie abdecken und etwa 30 Minuten gehen lassen.

In der Zeit die Eier hart kochen, abkühlen lassen und schälen.
Von den Kräutern die Blätter abzupfen.
Oliven halbieren.
Käse reiben.

Den Teig niederboxen und zu einem etwa 1 m langen  und 20 cm breiten Streifen ausrollen.
Als erstes den Parmaschinken auf dem Streifen verteilen.
Nun kommen die Eier in gleichmäßigen Abständen auf den Schinken.
Dazwischen werden die Tomaten und Oliven verteilt.
Kräuter auf die Füllung streuen und zuletzt den Käse.
Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln.

Den Teig von der schmalen Seite aufrollen, so dass die Füllung fest im Teig ist.
Nun die beiden Enden zusammen führen und einen Kranz formen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und weitere 15 Minuten gehen lassen.
Bei 180°C etwa 30-40 Minuten backen.

gefüllter Brotkranz 1

Advertisements

3 Kommentare zu “gefüllter Brotkranz {für hungrige Piraten}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s