Oreo Cheesecake {ganz ohne backen – lass doch den Kühlschrank die Arbeit machen}

Wer liebt sie nicht? Schön schokoladige Oreo Cookies. Herr Kuchenduft steht total drauf.
Es gibt ja auch unzählige Nachahmungen diverser Firmen und Discounter. Wir haben mal eine Blindverkostung gemacht. Die Nachahmungen sind wirklich  nicht schlecht und eine gute Alternative, denn die Originalen sind ja recht teuer, aber am besten haben halt die original Oreo Cookies geschmeckt.

oreo cheesecake 3

So guckten mich letztens im Angebot diese Cookies mit großen Augen an. Ich konnte nicht wiederstehen und so habe ich mir ein Herz gefasst und sie mit zu uns nach Hause genommen.
Diesmal sollten sie aber nicht pur verdrückt werden, sondern in einen lecker Cheesecake wandern. Dort haben sie sich auch sichtlich wohl gefühlt, besonders weil sie gar nicht erst in den Ofen mussten, sondern es sich im Kühlschrank gemütlich machen konnten.
Umgeben von weißer Schokolade und Frischkäse lässt es sich dort einige Stunden aushalten, bevor sie, schwups die wups, im Mund verschwunden sind.
Hm, so cremig ist dieser Kuchen und er reicht locker für 12 Personen, denn nach einem Stück ist man wirklich voll.
Als Dessert nach einem köstlichen Menü macht sich der Cheesecake auch sehr gut.

Und hier kann man auch getrost die Nachahmungen verwenden. Da sie nicht pur gegessen werden, schmeckt man den Unterschied nicht raus und die Original Cookies hebt man sich für Abends mit einer Tasse heiße Schokolade auf.

oreo cheesecake 1

Oreo Cheesecake
26er Springform

80 g Butter
350 g Oreo Cookies
375 g Frischkäse (Philadelphia)
120 g Zucker
1 TL Vanillepaste (oder -extrakt)
250 mL Sahne
200 g weiße Schokolade
1 Beutel gemahlene Gelatine
Kakaopulver nach Belieben

250 g Oreo Cookies in der Küchenmaschine fein mahlen.
Die Butter schmelzen und mit den Oreo Cookie Bröseln vermischen.
Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen und das Cookie-Butter-Gemisch gleichmäßig darauf verteilen und fest andrücken.
In den Kühlschrank stellen und die Füllung zubereiten.
Gelatine laut Packungsangabe mit Wasser verrühren und quellen lassen.
Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Nicht zu heiß werden lassen, sonst flockt sie aus.
Den Frischkäse mit dem Zucker und der Vanille mit dem Handmixer cremig rühren.
Sahne zugeben und verrühren
Geschmolzene Schokolade in die Masse laufen lassen und ebenfalls unterrühren.
Gelatine im Wasserbad auflösen. Ein paar Löffel der Füllung zur Gelatine geben und glatt rühren.
Diese Mischung schnell unter den Rest der Füllung rühren.
Restliche Oreo Cookies mit den Fingern grob verbrechen und unter die Füllung heben.
Boden aus dem Kühlschrank nehmen, Füllung drauf verteilen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, besser über Nacht.
Aus der Form lösen und nach Belieben mit Kakaopulver bestäubt servieren.

oreo cheesecake 2

oreo cheesecake 4

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Oreo Cheesecake {ganz ohne backen – lass doch den Kühlschrank die Arbeit machen}

  1. Hallo liebe Steffi,
    wir haben am WE dieses leckere Rezept von dir ausprobiert und ich muss sagen, es war wirklich köstlich! Danke dafür!

    Was ich dich fragen wollte, was könnte ich denn falsch gemacht haben, wenn sich die Torte schlecht schneiden ließ bzw. der Boden so bröckelig war? Bei dir sieht das Kuchenstück so perfekt aus ;)

    LG Lu

    • Hm? Wichtig ist, dass die kekse schön klein zermahlen sind. Das bekommt man nur mit der Maschine hin, von Hand sind die wohl zu grob.
      Und dann ein scharfes Messer zum schneiden nehmen.
      Mehr fällt mir auch nicht ein…

      lieber Gruß, Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s