me and my 2 boys {Langeweile?}

Ich werde des öfteren von nicht-Müttern oder Müttern, die arbeiten gehen und deren Kind(er) in der Krippe sind, gefragt, ob mir denn nicht langweilig sei, so den ganzen Tag zu Hause?
Langweilig? Langeweile hatte ich das letzte Mal vor genau 2,5 Jahren, als der bigBro noch nicht auf der Welt war. Mittlerweile muss ich mich arg konzentrieren um das Wort Langeweile überhaupt schreiben zu können.
Langeweile ist ebenso ein Fremdwort geworden wie Ausschlafen (was war das noch gleich?), Entspannungsbad und Ordnung.

Mit zwei Kindern unter 3 und einem frisch gebauten Haus und noch nicht mal ansatzweise fertigen Außenanlagen ist Langeweile so weit weg wie der Mond. Eigentlich vermisse ich unsere alte Wohnung im 3. OG ohne Aufzug ja gar nicht. Aber an den Putztagen träume ich mich zurück. So ein Haus sauber zu halten ist eine ganz schöne Aufgabe. Mit zwei kleinen Räubern sowieso.
Komischerweise haben die Mütter, die mich nach der Langeweile fragen, oft Putzfrauen, bringen die Hemden vom Mann zur Reinigung und haben die Eltern neben dran wohnen. Ja ne, is kar.
Auch ohne Kinder bespaßen wäre mein Tag rappelvoll. Allein Wäsche waschen, Essen einkaufen und kochen (von nach dem Essen die Sauerrei beseitigen, weil mein 11 Monate alter Indianer nicht mehr gefüttert werden möchte, rede ich mal erst gar nicht) nehmen einen großteil des Tages ein und dann kommt ja noch Haus sauber und ordentlich halten und mit Kindern spielen und musizieren und mindestens einmal am Tag rausgehen dazu. Ungefähr 10-15 Mal am Tag wickeln ist auch eine Freude.
Langeweile? Wo versteckst Du dich?
Ein schlauer Fuchs wird nun fragen, wie ich denn Zeit zum bloggen aufbringen kann. Dem Gott sei dank, machen beide Bros noch zusammen Mittagsschlaf (wobei das beim bigBro immer so ein Roulettespiel ist, ob er auch wirklich schläft oder nur seinen Stofftieren erzählt) und da ist meine Mittagspause, auf die auch jeder arbeitende Mensch Anspruch hat. Und die ist nur für mich. Da wird selten gekocht oder geputzt, sondern ein Kaffee getrunken, gebloggt, gesurft, gebastelt. Und abends ab spätestens 20 Uhr ist hier auch endlich Stille im Haus und noch genug Zeit bis zum Schlafengehn um sich vor den Rechner oder hinter ein Buch zu hocken.

Als mein Mann letztens 2 Wochen Urlaub hatte und somit den ganzen Wahnsinn hier mitbekommen hat, hat er sich nicht nur einmal in sein Büro zurück gewünscht. Da wäre es zwar auch sehr stressig, aber da würde einem wenigstens keiner den ganzen Tag das Ohr vollschreien und man könnte Mittags in Ruhe essen. Ja, in Ruhe essen, das war noch schön…so vor 2,5 Jahren!
Langeweile, hab ich hier noch nie gesehn. Die scheint einen weiten Bogen um unser Haus zu machen…

Ich glaube, das nächste Mal, dass mir Langeweile über den Weg läuft, wird in schätzungsweise 17 Jahren sein.

Advertisements

3 Kommentare zu “me and my 2 boys {Langeweile?}

  1. Gut gekontert! 2 Kids reichen oder Bauen – aber beides zeitgleich?! Ich kann es mir nur ansatzweise vorstellen (habe keine „Räuber“), aber das reicht auch schon. Toll, daß Du trotzdem einen so schönen Blog fütterst.
    LG, Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s