Babybrei {Fisch mit Karotte und Tomate}

Freitags ist Fischtag im Hause Kuchenduft. LittleBro bekommt seit dem 7. Monat einmal die Woche Fisch und er liebt es (okay, er liebt jegliche Art von Brei und Essen…hauptsache Futter).
Wir haben Lachs und Viktoriabarsch probiert. Ich koche 4 Portionen und friere 3 davon ein. So muss ich den Brei nur Donnerstag Abend vom Tiefkühlschrank in den Kühlschrank stellen und habe Freitags ein leckeres Essen.
Morgen feiert der kleine Mann seinen 9 monatigen Geburtstag und so wird er immer mehr an den Familientisch gewöhnt. Daher koche ich immer weniger seperat und häufiger einfach mit unserem Essen. Heute gab es Zucchini Risotto (ohne Salz und nur mit Wasser). Das geht ruck zuck und wird für den littleBro nur ein bisschen püriert. Da er bereits 8 Zähne hat, lasse ich das Essen recht stückig. So gewöhnt er sich gleich dran zu kauen.

Da die beiden Bros leider erkältet sind, isst, zumindestens der bigBro, kaum etwas. LittleBro hat wie eh und je Appetit. So muss ich heute wieder Bananen nachkaufen und für Joghurt Nachschub sorgen. Das isst er (meistens).
Ich hoffe sehr, dass es den beiden bald besser geht und frage mich ab wann man vor Müdigkeit im Stehen einschläft!?
Waren mit einem Kind die Nächte mit Husten schon sehr anstrengend, so ist es mit zwei so schön wie ein Besuch beim Zahnarzt. Natürlich (!) sind sie nicht gleichzeitig wach geworden. Nein – immer schön der Reihe nach: 22:30 littleBro – 23:30 bigBro – 0:30 littleBro – 1:30 bigBro … etc bis morgens um 7:30 alle komplett wach waren.
Die beiden schlafen nun komatös ihren Mittagsschlaf und wenn ich  mich auch nur für 1 Minuten hinlegen würde, würde ich nicht vor Sonntag Nachmittag aufwachen…

Babybrei fisch mit karotten

Fisch mit Möhren und Tomaten
ab 7 Monaten – 4 Portionen

300 g Möhren
250 g Fischfilet (zB Viktoriabarsch)
Rapsöl
2-3 Tomaten (je nach Größe)
40 g Cheddarkäse

Die Möhren schälen und klein schneiden. Über heißem Wasser dämpfen oder mit wenig Wasser in einem Topf für 20 min garen.
Fisch auf Gräten überprüfen und klein schneiden. In einem kleinen Topf das Rapsöl erhitzen und den Fisch leicht anbraten und sanft garen bis er durch ist.
Die Tomaten häuten, entkernen und hacken. Zu den Möhren geben und ein paar Minuten köcheln lassen.
Käse hinzugeben und rühren bis dieser geschmolzen ist.
Zusammen mit dem Fisch grob oder fein pürieren und in Portionen abfüllen.
Vor dem Füttern 1 TL Rapsöl unterrühren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s