Yummy Kürbiszeit

Mit dem Herbst zieht auch der Kürbis bei mir ein. Ich freue mich immer sehr, wenn ich ihn wieder in den Läden sehe und mein Sohn und Mann lieben ihn auch. Jetzt, da es wieder kälter wird nimmt das Verlangen nach einer warmen Suppe zu und so habe ich mich ans Werk gemacht und die erste Kürbissuppe diesen Herbstes gekocht.
Mein Sohnemann kann leider noch nicht so gut Suppe essen, mit dem Löffel klappt es zwar schon gut aber das ist mir dann doch eine zu große Sauerei…
So habe ich am nächsten Tag die Suppe einfach zur Pastasauce umfunktioniert. Das ging ganz easy und zusammen mit Vollkornpasta wurde auch alles verputzt.
Dafür ca. zwei Kellen Suppe einkochen und nebenher 100g Rinderhack anbraten und die Nudeln kochen. Das Hack zur Suppe geben und mit den Nudeln vermengen. Mein Mann war ein bisschen neidisch und hat sich mal wieder beschwert, dass Robin immer besseres Essen als er bekommt ;)

Wer die Kombi aus süß und herzhaft nicht so mag, kann die Mango auch gut weglassen. Mache ich je nach Lust und Laune. Die Currypaste bekommt ihr im Supermarkt in der Asia-abteilung oder beim Asiaten.

Spicy Butternut Soup
ein großer Topf voll

1 EL Rapsöl
1 rote Zwiebel
2,5cm Stück Ingwer
2 TL rote oder gelbe Currypaste
1 feste Mango
1 TL Kokosblüzenzucker
1 – 1,5kg Butternut Kürbis
1 Dose Kokosnussmilch
1 EL Fischsauce
1 EL Limettensaft, frisch

Kürbis schälen, habieren und entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Ingwer ebenfalls schälen und in dünne Scheiben schneiden.
Rapsöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel, Ingwer und Currypaste
bei geringer Hitze etwa 5 min weich dünsten.
In der Zeit die Mango schälen, vom Stein lösen und in Stücke schneiden.
Mango in den Topf geben und ein paar Minuten anbraten.
Nun den Kokosblütenzucker hinzugeben und das ganze 5 min karamelisieren.
Die Kürbisstücke unter das Mango-Zwiebel-Gemisch rühren und bei starker Hitze ein wenig anbraten.
Wasser in den Topf geben bis alles leicht bedeckt ist und das ganze etwa 30 min bei schwacher Hitze köcheln lassen.
Wenn der Kürbis weich ist, alles mit dem Stabmixer pürieren.
Kokosnussmilch, Fischsauce und Limettensaft hinzugeben und alles gut verrühren.
Ggf nachwürzen oder mehr Wasser zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Advertisements

4 Kommentare zu “Yummy Kürbiszeit

  1. Wir mögen alle drei KEINEN Kürbis, ABER haben mal bei einer Arbeitskollegin von mir eine Kürbis-Curry-Suppe gegessen, die wir (überraschenderweise) seeeeehr gerne möchten. Diese könnte in die Richtung gehen & wäre damit einen Versuch Wert :)

  2. mmhhh muss ich mal ausprobieren, habe grd eine Butternut hier liegen. Ich habe letztens ein Kürbis-Mandarine-Risotto gemacht, war auch lecker :-*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s