Death by Chocolate

Für alle Chocaholics unter euch das ultimative Rezept. Es stammt von meiner Lieblingsbäckerei in Sydney im Statdtteil Surry Hills, sowieso der schönste Stadtteil dort :)
Ach je, wenn es nicht fast 24 h Flug wären, würde ich jedes Wochenende hingehen und in der Schlange auf leckere Backwaren warten…irgendwann mal wieder *träum*
Solange vertröste ich mich mit deren Backbuch mit süßen und herzhaften Leckereien. Mein Mann und Sohn sind freudige Tester ;)

Wie gesagt, dieser Schokoladenkuchen hat den Namen wirklich verdient. Ich hab ihn noch mit Himbeeren-Grütze belegt weil es sonst einfach zu viel Schokolade wäre. Aber ganz nach Wünschen halt. Saure Sahne oder Sahne schmecken dazu natürlich auch gut. Am besten schmeckt er ganz frisch nach dem abkühlen.

Ach, und dass er eine Kalorienbombe ist verschweige ich mal ganz nebenbei…

flourless chocolate cake
für eine 20 cm Springform

260g dunkle Schokolade (55% Kakaoanteil, zB RitterSport)
135mL Milch
40g Joghurt
4 Eier, M
105g Zucker (für Eier)
4 Eiweiß, M
160g Zucker (für Eiweiße)
135mL Sahne
55g Kakaopulver, ungesüßt

(optional) Himbeer Grütze
100mL Traubensaft
2-3 EL Speisestärke
ca. 250g TK Himbeeren

Ofen auf 150°C vorheizen und eine 20 cm Springform mit Backpapier auslegen.

Die Schokolade überm Wasserbad schmelzen.
Milch und Joghurt in einem Topf geben und kurz aufkochen lassen. Das ganze sieht ziemlich flockig aus.
Die Eier und Zucker für 10 min mit dem Mixer verquirlen bis sie hell und fluffig sind.
Die Eiweiße in einer Schüssel steif schlagen und den Zucker einrieseln lassen bis die Masse schön glänzt.
Die Sahne steif schlagen.

Nun die Milchmischung und Schokolade in einer großen Schüssel mischen und das Kakaopulver unterrühren.
Die Eier-Zucker-Mischung unterheben und danach das geschlagene Eiweiß. Nicht zu viel rühren um die Luft im Eiweiß zu lassen. Als letztes die Schlagsahne vorsichtig unterheben.

Den fertigen Teig in die Springform geben und für 1:15h – 1:30h backen.
Falls der Kuchen zu dunkel wird, mit Backpapier oder Alufolie abdecken.

Kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen und komplett erkalten lassen.

Für die Himbeer-Grütze die Speisestärke mit etwas Saft glattrühren.
Den Traubensaft in einem Topf aufkochen und die Speisestärke mit einem Schneebesen einrühren.
Aufkochen und eindicken lassen.
Die Himbeeren unterheben und die Masse auf dem Kuchen verteilen.

Hält sich im Kühlschrank 5 Tage.

Advertisements

2 Kommentare zu “Death by Chocolate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s